Produktionszahlen

Der FIAT 125 fiel in die Blütezeit der langen Aera „Gianni“ Agnelli (Geschäftsleitung FIAT von 1966 bis 1996)

Vom Ur-Modell des FIAT 125 wurden in Turin 603.877 Exemplare hergestellt. Diese Zahl ist beachtlich, vergleicht man sie mit anderen Fahrzeugen aus seiner Bauzeit:

Fahrzeug Bauzeit Gefertigte Einheiten ca.
Alfa Romeo Giulia 1962 bis 1978 573.000
Audi Typ F 103
(„Audi“, Audi 60, 72, 80 und Super 90 incl. Variant)
1965 bis 1972 389.000
BMW 02-Reihe
(1502 bis 2002 tii incl. Touring)
1966 bis 1977 861.000
Opel Rekord C
(ohne Commodore A)
1966 bis 1972 1.274.000
Renault 16 1965 bis 1980 1.850.000
Volkswagen Typ 3
(1500 und 1600 incl. TL und Variant)
1961 bis 1973 2.600.000

13.033 FIAT 125 wurden in Deutschland bei FIAT Heilbronn gefertigt.

In Argentinien rollten zwischen 1972 und 1982 beachtliche 188.791 FIAT 125 vom Fließband, die Anzahl der in Chile hergestellten Exemplare ist mir bislang nicht genau bekannt, dürfte aber eher 10.000 bis 20.000 betragen haben.

Der in Polen hergestellte POLSKI FIAT 125p brachte es auf eine wirklich erstaunlich hohe Stückzahl: Stolze 1.222.887 Exemplare verließen von 1967 bis 1991 die Fließbänder der „Fabryka Samochodów Osobowych“ (FSO) bei Warschau! – Mit einem sehr niedrigen Verkaufspreis bei großzügigem Platzangebot sowie der garantierten Wartungsmöglichkeit durch FIAT-Werkstätten war es wahrscheinlich in Westeuropa das erfolgreichste Ostblock-Exportmodell überhaupt, abgesehen vom kleinen Bruder „Maluch“ (126p).


Rundherum: Erster Test in hobby